Das Salzzimmer - Meeresklima am Gaisberg

Kathrin Eckstein hat 2017 mit ihrem „Salzzimmer“ am Gaisberg eine besondere Geschäftsidee verwirklicht. Ein Raum, in dem das Meeresklima nachgeahmt wird und viele Krankheiten unterstützend begleitet werden können, bildet den Mittelpunkt ihres Ein-Personen- Unternehmens.

Vor einigen Jahren war für die Mutter zweier Söhne klar: Der alte Beruf beim Bundesheer entsprach nicht mehr ihren Vorstellungen, und auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erforderte eine Neuorientierung. Es folgten die Ausbildung zur Ernährungsberaterin und Human-energetikerin, und auf der Suche danach, worauf sie sich spezialisieren könnte, stieß die 36-Jährige auf die „Salzwelten“ in ihrer Heimatstadt Linz. Sofort war ihr klar, dass sie das auch für sich haben möchte, und die Geschäftsidee war geboren.

 

Kurzerhand wurde das private Wohnhaus umgebaut, wodurch Räumlichkeiten fürs Salzzimmer geschaffen wurden. Seither freut sich Eckstein über regen Zulauf, hauptsächlich von Kindern mit ihren Eltern, immer häufiger auch von Erwachsenen, die ergänzend zur Schulmedizin auf die Heilwirkung des Salzes bauen. „Das Salzzimmer erzeugt ein Mikroklima, wie es auch in Salzstollen vorherrscht“, sagt Eckstein.

 

„Jeder Atemzug streichelt mit den feinen Salzpartikeln über die Schleimhäute und Atemwege. In der Haut bindet das vernebelte Salz Feuchtigkeit und sorgt für ein frisches und erholtes Aussehen.“ Ein Aufenthalt im Salzzimmer kann sich bei den unterschiedlichsten Erkrankungen und Symptomen positiv auswirken.

 

Ein Aufenthalt im Salzzimmer kann sich positiv  auswirken bei:

  • akuten und chronischen Atemwegserkrankungen
  • akutem und chronischem Husten
  • Schnupfen
  • Asthma bronchiale
  • chronischer Bronchitis
  • Allergien
  • Heuschnupfen und anderen Formen von allergischem Schnupfen
  • Nasennebenhöhlenerkrankungen
  • Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Akne
  • Schlafstörungen
  • Depressionen & Burn-out


Eine Sitzung im Salzzimmer dauert 45 Minuten. „Hier wird das Meeresklima nachgebildet, man könnte also den ganzen Tag im Salzzimmer bleiben. Je nach Krankheitsbild sind mehrere Behandlungen sinnvoll, bei Kindern reichen oft schon drei Aufenthalte für eine deutliche Besserung“, sagt Eckstein. „Das Tolle daran: Man muss einfach nur im Raum sein, nichts tun und sich auch nicht umziehen. Das macht die Behandlungen speziell für Kinder sehr angenehm und unkompliziert“, sagt die Unternehmerin.
Die Preise betragen pro Sitzung 15 Euro für Erwachse-ne, Kinder unter 16 Jahren zahlen fünf Euro, Geschwisterkinder sind gratis. Die Behandlungen im Salzzimmer ergänzt Eckstein mit einer großen Auswahl an Salzprodukten wie Alpensalz, Kosmetik sowie Nasensprays. 


www.salzzimmer.at